Presseartikel - Jeversches Wochenblatt , 21.07.2014, S. 4

BeKA – 30jähriges Jubiläum – Presseartikel

Zum 30-jährigen BeKA-Jubiläum (2014) erschienen in der Presse diese Artikel: ( mit einem Klick “drauf” können sie die Artikel in Originalgröße lesen )         Beratung, Kommunikation und Arbeit    |   BeKA Gesellschaft für soziale und berufliche Integration e.V. Ulmenstr. 55  –  26384 Wilhelmshaven Tel.:  04421 – 91 30 82-00 | Fax:  04421  –  91 30 82-50 | E-Mail: post [at/bei] beka-info.de  

Weiterlesen
Heppenser Mädchentag 2013 - Workshop in der BeKA Metallwerkstatt

Heppenser Mädchentag

ein Workshop in der BeKA – Jugendwerkstatt / Metall am Samstag, d. 09.03.2013.     Es sieht aus, als hätte es den jungen Ladys und unseren Kollegen gut gefallen:                 {gallery}mädchentag_2013{/gallery} Beratung, Kommunikation und Arbeit    |  BeKAGesellschaft für soziale und berufliche Integration e.V.Ulmenstr. 55  –  26384 WilhelmshavenTel.:  04421 – 91 30 82-00 | Fax:  04421  –  91 30 82-50 | E-Mail: post [at/bei] beka-info.de

Weiterlesen

Qualitätsmanagement zertifiziert nach AZAV

Die BeKA ist zertifiziert –    Die AZAV-Zertifizierung (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsmarktförderung) wurde am 23. Oktoberber 2012 der BeKA-Jugendwerkstatt zugesprochen. Die BeKA ist somit ein zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung.   Zugelassen durch die acadCERT – einer von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH akkreditierten Zertifizierungsstelle. Beratung, Kommunikation und Arbeit    |  BeKA Gesellschaft für soziale und berufliche Integration e.V. Ulmenstr. 55  –  26384 Wilhelmshaven Tel.:  04421 – 91 30 82-00 | Fax:  04421  –  91 30 82-50 | E-Mail: post [at/bei] beka-info.de

Weiterlesen
BeKA-Restaurierungswerkstatt - Logo

Restaurierungswerkstatt – leider geschlossen

  Am 31. Juli 2012 musste die BeKA Restaurierungswerkstatt, aufgrund fehlender Fördermittel, leider ihre Tätigkeit einstellen. Wir hoffen auf bessere Zeiten und verabschieden uns, mit den besten Wünschen,von allen MitarbeiterInnen, Freunden und unseren Auftraggebern ein “Klick drauf” vergrößert das Bild     Beratung, Kommunikation und Arbeit – Gesellschaft für soziale und berufliche Integration e.V.  |  BeKAUlmenstr. 55  –  26384 WilhelmshavenTel.:  04421 – 91 30 82-00   |   Fax:  04421  –  91 30 82-50   |   E-Mail: post [ at/bei] beka-info.de    

Weiterlesen

Coaching

Bereichsübergreifend gibt es innerhalb der Jugendwerkstatt bei BeKA e.V. ein Coachingverfahren für TeilnehmerInnen (TN), um Ihnen bei der Berufsfindung und Erstellung der Bewerbungsunterlagen behilflich zu sein. In einem Eingangsgespräch wird mit den TN herausgearbeitet, welcher Job bzw. welcher Ausbildungsberuf für sie in Frage käme. In einem weiteren Schritt unterstützen wir sie bei der Recherche nach Arbeits- oder Ausbildungsplatzangeboten. Die TN können dann in unseren extra dafür vorgesehenen Coachingräumen alle notwendigen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Foto und Deckblatt) für eine Bewerbung anfertigen. Auch hier stehen wir ihnen unterstützend zur Seite. Für anstehende Bewerbungsgespräche bereiten wir die TN mit Hilfe eines Rollenspiels auf  ein Vorstellungsgespräch bestmöglich vor. Zusätzlich dazu kann noch ein Kurzassessement… Mehr Lesen

Weiterlesen

Schulpflichterfüllung

Schulpflichterfüllung in der Jugendwerkstatt BeKA Die Jugendwerkstatt bietet mit 6 Plätzen Jugendlichen, die ihre allgemeinbildende Schulpflicht erfüllt haben, die Möglichkeit einer außerschulischen Erfüllung der Berufsschulpflicht. Sie erhalten in den verschiedenen Arbeitsbereichen eine berufliche Orientierung und Qualifizierung, um anschließend in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt integriert werden zu können. Nach § 69 Abs. 5 NSchG können Jugendliche, die nicht in einem Berufsausbildungsverhältnis stehen und auf sozialpädagogische Hilfe angewiesen sind, ihre Schulpflicht durch den Besuch einer Jugendwerkstatt erfüllen. Die Erfüllung der Schulpflicht erfolgt auf der Grundlage eines einzelfallbezogenen Förderplans, der von der Jugendwerkstatt, der zuständigen berufsbildenden Schule und der abgebenden Schule gemeinsam erstellt und von der Schulbehörde genehmigt wird. Die Zuweisung der einzelnen… Mehr Lesen

Weiterlesen

WZ-Bericht: BeKA-Jugendwerkstatt und Störtebeker Park

Am 21.10.2011 berichtete die Wilhelmshavener Zeitung über die BeKA-Jugendwerkstatt und den Störtebeker Park:   bitte auf die Bilder klicken – dann sind die Bilder/Artikel in Originalgrösse sichtbar           Beratung, Kommunikation und Arbeit    |  BeKA Gesellschaft für soziale und berufliche Integration e.V. Ulmenstr. 55  –  26384 Wilhelmshaven Tel.:  04421 – 91 30 82-00 | Fax:  04421  –  91 30 82-50 | E-Mail: post [at/bei] beka-info.de

Weiterlesen

Unser Leitbild

  Seit 1984 fördern wir Menschen, deren Möglichkeiten zu gesellschaftlicher Teilhabe aus unterschiedlichen Gründen eingeschränkt sind. Unsere  Aufgabe ist es, ihre soziale und/oder berufliche und/oder schulische Integration zu fördern, Chancengleichheit  zu ermöglichen sowie Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Ziele sind die Weiterentwicklung von persönlichen und sozialen Kompetenzen und die Förderung der Fähigkeit zu einer eigenständigen und selbstbestimmten Lebensführung. In unserer Arbeit begegnen wir jedem Menschen mit Respekt und Wertschätzung und berücksichtigen ihre Wünsche und Bedürfnisse. Die Qualität unserer Dienstleistungen wird geprägt durch die Fachkompetenz, aber auch durch die Haltung und das Engagement aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit ihren unterschiedlichen fachlichen und persönlichen Fähigkeiten einbringen. Wir unterstützen uns in… Mehr Lesen

Weiterlesen

Unsere Qualitätspolitik

im Bereich Arbeitsmarktintegration Unsere Maßnahmen der Arbeitsförderung werden auf der Grundlage der Maßgaben und Zielsetzungen des Leitbilds der BeKA durchgeführt. Die Leitlinien der Qualitätspolitik Arbeitsförderung ergänzen insofern das bestehende Leitbild der gesamten Einrichtung im Hinblick auf Maßnahmen der Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration.   Kundenorientierung und Ziele Unsere Projekte im Bereich der Arbeitsförderung richten sich an erwerbslose, arbeits- oder ausbildungssuchende Menschen mit individuellen Beeinträchtigungen und/oder sozialen Benachteiligungen. Vorrangiges Ziel ist die Integration in Arbeit und Ausbildung. Voraussetzungen dafür sind der Abbau von Vermittlungshemmnissen, die (Wieder-)herstellung der Beschäftigungsfähigkeit und die Förderung der sozialen Integration. Ausgangspunkte sind dabei die konkrete Lebenssituation der Maßnahmeteilnehmerinnen und –teilnehmer sowie ihre Erwartungen und Bedürfnisse.   Inhalte und Methoden Die… Mehr Lesen

Weiterlesen