NeuSTART


Das Projekt NeuSTART richtet sich an Schülerinnen und Schüler des Sekundarbereichs I, die sich dem Besuch der allgemeinbildenden Schule entziehen, hohe Fehlzeiten aufweisen und bereits eine manifestierte Verweigerungshaltung entwickelt haben.

Durch das Projekt NeuSTART sollen die Ursachen der Schulverweigerung aufgearbeitet und die Schülerinnen und Schüler auf eine Rückkehr in die Schule vorbereitet werden. Dies erfolgt  in einer engen Zusammenarbeit mit den kooperierenden Schulen, den Erziehungsberechtigten und dem Jugendamt.

Die Jugendlichen können an drei Tagen in der Woche in der Jugendwerkstatt in verschiedenen Berufsfeldern praktisch arbeiten, sich ausprobieren und Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben. An zwei Tagen erhalten sie Unterricht in schulischen Kernfächern. Der Unterricht wird ergänzt durch Aktions-, Spiel- und Bewegungsangebote. Zusätzlich werden die Jugendlichen sozialpädagogisch und psycho-sozial begleitet.

Das Ziel des Projekts ist die Reintegration in die zuvor besuchte Schule. Es kann aber auch ein Schulwechsel in eine andere allgemeinbildende Schule des bisherigen Schulzweiges oder bei entsprechend erfüllter Zugangsberechtigung der Besuch einer berufsbildenden Schule in Betracht kommen.

Das Projekt wurde in einer Modellphase vom 01.02.2013 bis 31.01.2014 aus ESF-Mitteln gefördert. Eine Fortsetzung ab Februar 2014 erfolgt mit Unterstützung des Jugendamts der Stadt Wilhelmshaven.

Projektleitung: Andreas Pajonk,  BeKA – Jugendwerkstatt,  Ulmenstraße 55, 26384 Wilhelmshaven  

Tel.:  04421 / 91 30 82 - 42

 

 


Beratung, Kommunikation und Arbeit    BeKA
Gesellschaft für soziale und berufliche Integration e.V.
Ulmenstr. 55  -  26384 Wilhelmshaven

Tel.:  04421 - 91 30 82-00 | Fax:  04421  -  91 30 82-50 | E-Mail: post [at/bei] beka-info.de